Dr. Marcus Faber: Mietpreisbremse kein Thema für Sachsen-Anhalt

faber14Die Bundesregierung hat sich auf die Mietpreisbremse geeinigt. Ihre Anwendung soll auf sehr gefragte Wohngegenden begrenzt bleiben die von den Bundesländern festzulegen sind.

Dazu meint der FDP-Landesvize Dr. Marcus Faber: „In Sachsen-Anhalt gibt es keine Wohngegenden in denen wir diese Mietpreisbremse brauchen. Dieses Schaufensterprojekt der Großen Koalition sollten wir unangewendet lassen. In Städten unter 500 000 Einwohnern gibt es hierfür unstrittig keine Notwendigkeit. Der Landtag sollte die Berliner Zirkusdebatte nicht fortsetzen.“

Die Freien Demokraten stehen der Mietpreisbremse aber auch grundsätzlich skeptisch gegenüber:

„Auch in Städten wie München und Düsseldorf sehe ich nicht wie die Mietpreisbremse helfen soll der Wohnungsknappheit zu begegnen. Durch staatliche Preisgrenzen werden weder Wohnungen geschaffen noch Bauanreize gesetzt.“ so Faber abschließend.

Verantwortlich und bei Rückfragen:
Dr. Marcus Faber
0177 4739307
Brauhausstr. 73
39576 Stendal
www.fdp-sdl.de

Ein Gedanke zu „Dr. Marcus Faber: Mietpreisbremse kein Thema für Sachsen-Anhalt

  1. Pingback: Dr. Marcus Faber: Mietpreisbremse kein Thema für Sachsen-Anhalt | Freiheitliche Zeitung

Kommentare sind geschlossen.