„Kein Ausstieg aus der Braunkohle“

Diesem brisanten Thema widmet sich am 2. Mai ab 19 Uhr, der Liberale Mittelstand Sachsen-Anhalt. Hochkarätige Gäste aus Wirtschaft und Wissenschaft, befassen sich mit Fragen zur „Decarbonisierung“ und dem vermeintlichen „Klimakiller CO2“. Kann mit der Energiewende nach deutschem Vorbild das Weltklima gerettet werden?

Mit einem Impulsvortrag wird Prof. Dr. Gerd Ganteför (Universität Koblenz) Inhalte für die anschließende Diskussion vortragen. Weitere Referenten sind Dr. Christof Günther (Verband Chemische Industrie, GF InfraLeuna GmbH), Dr. Uwe Haase (Kaufm. Geschäftsführer MIBRAG mbH), Dr. Markus Lorenz (Werkleiter Südzucker Zeitz und Frank Sitta (Landesvorsitzender FDP Sachsen-Anhalt)

Andreas Silbersack (Vorsitzender Liberaler Mittelstand Sachsen-Anhalt e.V.) eröffnet die Veranstaltung. Durch den Abend moderiert Dr. Horst Rehberger.

Der Liberale Mittelstand lädt deshalb alle Bürger und Interessierte ein, sich gemeinsam an diese Fragestellungen heranzuwagen.

Die Diskussionsveranstaltung findet im Landgasthof Drei Linden, Leipziger Str. 30 in 06729 Elsteraue/Reuden statt.

Eine Anmeldung per E-Mail info@lim-lsa.de ist wünschenswert.

Ein Gedanke zu „„Kein Ausstieg aus der Braunkohle“

  1. Pingback: „Kein Ausstieg aus der Braunkohle“ | FreePress Media

Kommentare sind geschlossen.